Weiterbilden. Diskutieren. Netzwerken.

Die Veranstaltungsreihe

Feminism goes HTW – unter diesem Motto haben sich Freund_innen und Studierende der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin zusammengeschlossen, um rund um die Themen Feminismus, Frauenrechte und Frauennetzwerke im Sommersemester 2019 Veranstaltungen an der HTW Berlin zu organisieren. Inhaltliche Klammer der Veranstaltungsreihe sind Fragen zur Gleichberechtigung und Stärkung von Frauen in scheinbaren Männerdomänen. Bei der Organisation konnten die Initiatoren auf ein Netzwerk aus Kooperationspartner_innen und Referent_innen zurückgreifen und wurden von diesen tatkräftig unterstützt.

Auftakt der Reihe ist der 17. April um 18:00 Uhr in H001 mit einem Vortrag und Workshop der Musikerin, Frauenaktivistin und bekennden Feministin Sookee. Weitere Veranstaltungen werden im Semester folgen. Insgesamt wird es in diesem Semester drei Veranstaltungen mit begleitenden Diskussionen und Informationsmaterial geben. Zusätzlich konnte das Campuskino an der HTW Berlin für eine Kooperation gewonnen werden.

Die Anmeldung und Teilnahme an den Veranstaltungen ist unverbindlich und kostenfrei!
  • 17.04.2019 18:00 Uhr H001 Campus Wilhelminenhof HTW Berlin

    Vortrag mit der Aktivistin und Musikerin Sookee zum Thema: als Frau in der Männerdomäne des Deutschraps

     

  • 15.05.2019 17:30 Uhr H001 Campus Wilhelminenhof HTW Berlin

    Dr. Jette Hausotter –  Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Zentralreferat für Frauenförderung und Gleichstellung an der HTW Berlin zum Thema: Karriere, Kinder, Burnout? – Lasst uns Arbeit, Geld und Verantwortung endlich gerecht verteilen!

     

    Vortrag und Gespräch mit Dr. Jette Hausotter – Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Zentralreferat für Frauenförderung und Gleichstellung an der HTW Berlin zum Thema: Karriere, Kinder, Burnout? – Lasst uns Arbeit, Geld und Verantwortung endlich gerecht verteilen!
    Mit einem Hochschulabschluss in der Tasche, hochqualifiziert und motiviert starten viele von uns in das Berufsleben. Wir sind guter Dinge, denn wir wissen: jetzt ist alles möglich und alle können alles erreichen, wenn sie nur wollen! Oder? Aber warum unterscheiden sich dann die Karrierewege von Männern und Frauen? Warum geht die Vereinbarung von Beruf und Familie oft auf Kosten der Gesundheit oder persönlicher Interessen? Wie spielen Geschlechterstereotype und die Ökonomie hierbei zusammen? Warum gibt es den Gender Pay Gap? Wer macht die unbezahlte Arbeit, die uns am Leben erhält? Wer hat ausreichend Zeit für sich? Wer bekommt für welche Arbeit Anerkennung? Und vor allem: Wie stellen wir uns eigentlich eine gerechte Verteilung von Arbeit, Geld und Verantwortung vor?
    Zu diesen Fragen wird Jette Hausotter Inputs geben und wir möchten mit Euch darüber ins Gespräch kommen, wir arbeiten und leben wollen und wie sich diese Vorstellungen umsetzen lassen.

  • 20.06.2019 17:30 Uhr G001 Campus Wilhelminenhof HTW Berlin

    Podiumsdiskussion mit verschiedenen Referentinnen zum Thema: Frauennetzwerke – Frauen netzwerken.

    Wie kann man sich als Frau vernetzen? – Was bringen einem Netzwerke und wie kann man Frauen im MINT Bereich durch Netzwerke stärken?

    Mit den Referentinnen:

    • Sünne Andresen – Hauptberufliche Frauenbeauftragte der HTW Berlin und Sprecherin der Lakof

     

    • Ines Peters – Geschäftsführerin einer IT-Firma, Mentorin und Diplom Informatikerin

     

     

    • Claudia Hoppe – Gründerin des Berliner Improvisationstheater-Ensembles „die Improbanden“, IT-Projektmanagerin und Train-the-Trainerin

     

    • Kathrin Holzmann – Senior Frontend Developerin, Mentorin, Bloggerin und Autorin
  • 26.06.2019 18:15 Uhr G001 Campus Wilhelminenhof HTW Berlin

    Film : „Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen“ – Kooperation mit dem Campus Kino der HTW Berlin

Kontakt

info@feminismgoeshtw.de

Unterstützer*innen

  • null

    AStA HTW Berlin

  • null

    Referat für Frauenförderung und Gleichstellung HTW Berlin

  • Chancengleichheitsfond Berlin

  • null

    Fachschaftsrat Elektro HTW Berlin

  • null

    Campus Kino HTW Berlin

  • null

    Unrast Verlag

  • null

    Solidarity Drinks GmbH